Taekwondo Club Ingelheim
Der Verein mit dem Kick

Offener RLP Pokal und Deutsche Hochschulmeisterschaft 2017

Bürgermeisterin Eveline Breyer bei der Eröffnungsansprache

TCI beim Heimspiel Maß der Dinge

- Taekwondo Club Ingelheim gewinnt überlegen die Mannschaftswertung beim 25. Offenen Rheinland-Pfalz Pokal in der Rotweinstadt

- Marilena Werth wird erneut Deutsche Hochschulmeisterin

Aus Anlass des 40-jährigen Bestehens des Taekwondo Club Ingelheim richtete der Verein am vergangenem Wochenende mit dem 25. Offenen Rheinland-Pfalz Pokal am Samstag und der Deutschen Hochschulmeisterschaft am Sonntag gleich zwei Großereignisse in der Rotweinstadt aus.

Reibungsloser Turnierverlauf

Knapp 300 Sportlerinnen und Sportler aus Rheinland-Pfalz und den benachbarten Bundesländern sowie aus Luxemburg und sogar aus der Schweiz fanden sich in der Sporthalle der Kaiserpfalz Realschule ein, um den 25. Offenen Rheinland-Pfalz Pokal im olympischen Taekwondo auszukämpfen. Und sie brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen. Unter Einsatz des neusten elektronischen Wettkampfequipments, wie es z.B. auch bei den Olympischen Spielen in Rio 2016 zum Einsatz kam, wurden die Wettkämpfe auf drei Oktagon-Kampfflächen ohne nennenswerte Zwischenfälle oder Verletzungen durchgeführt. Der Taekwondo Club Ingelheim glänzte nicht nur sportlich, sondern garantierte auch als ausrichtender Verein den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Das Team um den TCI-Vorsitzenden Waldemar Helm leistete ausgezeichnete Arbeit, so dass die Veranstaltung trotz der großen Teilnehmerzahl zur Zufriedenheit aller Teilnehmer störungsfrei und im Zeitplan über die Bühne gebracht werden konnte.

Überlegener Mannschaftssieg

Fast erwartungsgemäß war das sportliche Abschneiden des Taekwondo Club Ingelheim, der mit 48 Teilnehmern auch die meisten Wettkämpfer an den Start brachte. Wie im vergangenen Jahr gelang es den Rotweinstädtern die Mannschaftswertung der 38 angetretenen Vereine klar für sich zu entscheiden. Mit 20 Goldmedaillen erkämpften sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des TCI doppelt so viel erste Plätze wie der zweitplatzierte Verein Sporting Taekwondo aus Nordrhein-Westfalen. 12 Silber- und 16 Bronzemedaillen rundeten das herausragende Ergebnis des gastgebenden Vereins ab. Damit gelang es jedem der 48 für den TCI an den Start gegangenen Sportlerinnen und Sportlern eine Platzierung zu erzielen. Nach dem Mannschaftssieg bei der Deutschen Meisterschaft und dem zweiten Platz bei der Deutschen Kadettenmeisterschaft die nächste Spitzenplatzierung für den Ingelheimer Spitzenverein in diesem Jahr.

Ehre wem Ehre gebührt

Der ausrichtende Verein ließ es sich im Rahmen dieser Jubiläums-Veranstaltung nicht nehmen seine sechs Europameisterschaftsteilnehmer dieses Jahres sowie neu Bundestrainer Sasan Dalirnejad zu Ehren. Allen voran Junioren Europameisterin Madeline Folgmann aber auch die fünftplatzierten Lena Unrau und Emel Karagöz sowie René Ackermann, Can Cinar und LLZ-Sportlerin Viviana Valentino wurden von der Bürgermeisterin der Stadt Ingelheim Eveline Breyer und TCI-Vorsitzenden und Vize-Präsidenten der Taekwondo Union Rheinland-Pfalz Waldemar Helm mit einem Präsent bedacht. Lena Unrau, Emel Karagöz, Viviana Valentino und Can Cinar konnten anschließend ihr Können demonstrieren und den Rheinland-Pfalz Pokal für sich entscheiden. Madeline Folgmann und René Ackermann waren nicht am Start.

Erfolgreich bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft

Am drauffolgenden Sonntag war der Taekwondo Club Ingelheim in Kooperation mit der Mainzer Johannes Gutenberg-Universität Ausrichter der Deutschen Hochschulmeisterschaft. Veranstalter dieser, mit knapp 80 Teilnehmern, für den ausrichtenden Verein wesentlich überschaubareren Deutschen Meisterschaft, war der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh), der vor Ort durch Sportdirektor Thorsten Hütsch vertreten wurde.

Deutsche Meisterin Marilena Werth mit (v.l.) Jochen Borchert, Thomas Kloth, Waldemar Helm und Steffen Oberst

Marilena Werth gelingt Titel Verteidigung, Hicham Massaoudi belegt den dritten Platz

Für den TCI gingen mit Marilena Werth und Hicham Massaoudi gleich zwei heiße Medaillenanwärter an den Start, gelang es beiden doch in der Vergangenheit bereits diesen Titel zu erkämpfen. Während für Hicham Massaoudi, dem Titelträger von 2015, diesmal im Halbfinale der Herrenschwergewichtsklasse Endstation war, gelang es Vorjahressiegerin Marilena Werth ihren Titel in der Damenklasse bis 67 Kilogramm zu verteidigen.

Positives Fazit

„Sportlich wie auch organisatorisch war das Taekwondo Wochenende in der Rotweinstadt für den TCI ein voller Erfolg. Es gab im Vorfeld und bei der Veranstaltung selbst sehr viel zu tun um so einen reibungslosen Ablauf hinzu bekommen. Aber auf unser eingespieltes Helferteam, bei dem ich mich bei jedem einzelnen ganz herzlich bedanken möchte, ist immer verlass.“ So das positive Fazit vom TCI-Vorsitzenden Waldemar Helm. „Besonders gefreut haben wir uns auch über den Besuch und die Eröffnungsansprache inklusive Geburtstagsständchen unserer Bürgermeisterin und Sportdezernentin Eveline Breyer sowie den Besuch von der kompletten Führungsriege des rheinland-pfälzischen Leistungssports." - Jochen Borchert (LSB Vize-Präsident Leistungssport), Thomas Kloth (LSB Abteilungsleiter Leistungssport) und Steffen Oberst (Leiter Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saarland).


Weitere Bilder von der DHM findet gibt es unter: https://www.dropbox.com/…/hetnua…/AAD1TYxq51z7WHOrAqSbrkoXa…

Ergebnisse 25. Offener Rheinland-Pfalz Pokal: 

Goldmedaille

Silbermedaille

Bronzemedaille

Ilja Schwarz

Leo Espenschied

Seraphia Lam

Jessica Wolf

Lena Unrau

Emel Karagöz

Zoe Kullmann

Samuel Costa

Yagiz Dersim Ulusoy

Nilcan Ulusoy

Alicia Langenkamp

Aleyna Guemues

Can Cinar

Stefan Badalov

Yassin El Quarroumi

Lea Cardinal

Tuana Okutan

Selin Dogan

Jannik Arping

Hicham Massaoudi

Samuel Lam

Janine Kuhl

Unrau Meike

Imke Schulz

Hanna Alghoul

Tim Mehler

Can Guerbuez

Jil Grebe

Dennis Baehr

Enes Dogan

Zaheer Safi

Saidtowfig Sadat 

Zoe Klumb

Uljana Schwarz

Arne Unrau

Noah Fichtner

Dev Singh

Jeanne Best

Oliver Burchert

Jan Dertinger

Ravi Singh

Joel Siedler

Illias Amanaane

Maxim Bogdanov

Ibrahim El Quarroumi

Paolo Merella

Raoul Heurs

Reza Mohammadi 

zurück