Taekwondo Club Ingelheim
Der Verein mit dem Kick

Lux Open 2017

Gold und Bronze im Herzogtum

Stolz auf ihre Medaillen - Viviana Valentino und Meike Unrau

Mit einer Ausbeute von einer Gold- und einer Bronzemedaille konnten die vierköpfige Auswahl der Taekwondo Union Rheinland-Pfalz um Landestrainer Sasan Dalirnejad bei der diesjährigen Lux Open im Herzogtum Luxemburg aufwarten.

Dabei wusste erneut Viviana Valentino vom Ingelheimer Leistungszentrum zu überzeugen. Wie schon in der Woche zuvor bei der Austria Open gelang es der 14-jährigen Bad Kreuznacherin auch das Weltranglistenturnier in Luxemburg für sich zu entscheiden und das obwohl die Ranglistenerste der Kadetten (U 15) erstmals in der Jugendklasse der unter 18 jährigen an den Start ging. Damit bleibt Valentino in diesem Jahr weiterhin ungeschlagen, bei einer Bilanz von 22 Siegen zu 0 Niederlagen.

Mit Meike Unrau gelang einer weitere Sportlerin vom Landesleistungszentrum (LLZ) der Sprung aufs Treppchen. Mit Rang drei in der weiblichen Jugendklasse bis 63 Kilogramm konnte die 15-jährige Rotweinstädterin ihre Platzierung aus dem Vorjahr bestätigen.

Vier weitere Medaillen für Ingelheim steuerten die für den Taekwondo Club Ingelheim (TCI) startenden Wettkämpfer aus Nettetal und Ückerath bei. Emel Karagöz gewann Silber in der weiblichen Kadettenklasse bis 59 Kilogramm. Franziska Drucklieb (weiblichen Jugendklasse bis 55 Kilogramm), Jannik Arping (männlichen Jugendklasse bis 63 Kilogramm) und Yannik Grebe (männlichen Jugendklasse bis 59 Kilogramm) erkämpften jeweils die Bronzemedaille.

"Wir können erneut auf ein erfolgreiches Halbjahr zurückblicken. In den zurückliegenden Monaten ist es unseren Sportlerinnen und Sportlern gelungen bei international hochkarätigen Turnieren wie den German Open, Slovenia Open, Dutch Open, Belgian Open, Austria Open und jetzt Lux Open neun Medaillen zu erkämpfen. Darunter sechs erste Plätze. National wurden zehn Medaillen auf Deutschen Meisterschaften erreicht.“ Freut es TCI-Vorsitzenden und LLZ-Leiter Waldemar Helm. 


zurück