Taekwondo Club Ingelheim
Der Verein mit dem Kick

Grüne Band 

Herausragende Nachwuchsarbeit


Nach 1996 zählt der Taekwondo Club Ingelheim 2013 erneut zu den Preisträgern um den bedeutendsten Nachwuchsförderpreis des deutschen Sports.

Bereits zum zweiten Mal bekommt der Taekwondo Club Ingelheim das "Grüne Band" für vorbildliche Nachwuchsförderung im Verein verliehen. Mit der Vergabe dieses Preises würdigt die Jury des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) die über Jahre herausragende Jugendarbeit im Verein. "Nicht zuletzt die guten Bedingungen die unsere Sportler vor Ort vorfinden ermöglichten diesen Erfolg." betont der TCI-Vorsitzende Waldemar Helm. "Die guten Rahmenbedingungen durch die Kooperation mit der TG-Nieder-Ingelheim, die großzügige Sportförderung durch die Stadt Ingelheim und die hervorragende Betreuung durch den Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saarland tragen, nicht zuletzt durch die erbrachten Erfolge, Früchte". Der TCI ist der leistungsstärkste Wettkampfverein in Rheinland-Pfalz und gehört zu den erfolgreichsten Vereinen in Deutschland.

Hintergrund:
Das „Grüne Band“ belohnt konsequente Nachwuchsarbeit im Leistungssport, unabhängig von der Vereinsgröße oder der Popularität der Sportart. Für das „Grüne Band“ können sich Vereine oder einzelne Abteilungen bis Ende März jeden Jahres bei ihren Spitzenverbänden bewerben. Die Bewertungskriterien ergeben sich aus dem Nachwuchsleistungssportkonzept des DOSB und schließen unter anderem die Trainersituation, die Zusammenarbeit mit Institutionen wie Schulen oder Olympiastützpunkten.

„Ich freue mich darüber, dass Qualität und Quantität der Bewerbungen auch im 27. Jahr der Auszeichnung weiter zugenommen haben. Dies spiegelt den hohen Stellenwert wieder, den die Talentförderung in Deutschlands Sportvereinen einnimmt“, so Michael Vesper, DOSB-Generaldirektor und Jury-Mitglied. Er ergänzt: „Die Auszeichnung mit dem `Grünen Band` ist zugleich eine Würdigung der tollen Arbeit, die die meist ehrenamtlichen Helfer in den Vereinen leisten. Dies kann man gar nicht hoch genug einschätzen.“


Preisverleihung 

Der Taekwondo Club Ingelheim  bekommt „das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ von DOSB und Commerzbank überreicht.

Im Zuge der Deutschlandtour, zu der die Commerzbank in den 49. Stock ihres Hauptsitzes in die Mainmetropole geladen hatte, bekamen die Vertreter des Taekwondo Club Ingelheim vor der Kulisse des höchsten Frankfurter Wolkenkratzers den bedeutendsten Nachwuchsleistungssport-Preis des deutschen Sports von den beiden Botschaftern des „Grünen Bandes“, Hochspringerin Ariane Friedrich und Hockey-Olympiasieger Moritz Fürste, überreicht. Neben dem Scheck über die Förderprämie von 5000 € gab es auch eine sehenswerte Trophäe.  

ExternalVideoWidget

Auch die Ingelheimer Bürgermeisterin und Sportdezernentin Eveline Breyer ließ sich die Einladung auf den Wolkenkratzer nicht entgehen und begleitete die Ingelheimer Sportler zu der Preisverleihung nach Frankfurt. Zu den weiteren Gratulanten des TCI zählten unter anderen Karin Augustin (Präsidentin des Landessportbundes Rheinland-Pfalz), Park Soo Nam (Präsident der Deutschen Taekwondo Union), Steffen Oberst (Leiter des Olympiastützpunktes Rheinland-Pfalz/Saarland), Lothar Westram (Hauptgeschäftsführer des Landessportbundes Rheinland-Pfalz), Elke Malburg (Vorsitzende der TG-Nieder-Ingelheim), Horst Sperling (Präsident der Taekwondo Union Rheinland-Pfalz) sowie Gastgeber Andreas Kinnel (Gebietsfilialleiter Rhein-Main der Commerzbank).

Die Laudatio auf den Taekwondo Club Ingelheim hielt Ariane Friedrich und unterstrich dabei, dass Ingelheim nicht nur mit „schönen Weinbergen und edlen Tropfen“, sondern auch mit einem herausragenden Taekwondo Club aufwarten kann. Neben den diversen, kaum aufzuzählenden Erfolgen des Vereins hob sie auch die „glänzende Bewerbung“ des Preisträgers hervor, mit der es dem TCI bereits zum zweiten Mal nach 1996 gelungen ist, die Jury von sich zu überzeugen.

„Ich bin stolz, dass es uns gelungen ist, die Jury mit unserem Konzept zu überzeugen. Gleichzeitig möchte ich allen Sportlern, Trainern, Betreuern und helfenden Händen danken, die mit ihrem tollen Engagement dazu beigetragen haben, dass wir in diesem Jahr zu den Preisträgern der renommierten Auszeichnung gehören. Zugleich verstehe ich die Prämierung natürlich als Ansporn, uns immer weiter zu entwickeln“, freut sich der TCI-Vorsitzende Waldemar Helm.

Im Rahmen der Preisverleihung durften die Sportler des Taekwondo Club Ingelheim auch ihr können darbieten. Und es ist wohl nicht übertrieben zu sagen, dass es dem TCI-Demoteam um Sasan Dalirnejad gelungen ist zum Abschluss der Veranstaltung mit ihrer spektakulären Darbietung den gesamten Saal zu rocken. Selbst die Laudatoren und Jurymitglieder waren sich einig, dass war die beste Vorführung, die sie seit Einführung dieser Auszeichnung vor 27 Jahren bestaunen durften.

Impressionen: