Taekwondo Club Ingelheim
Der Club mit dem Kick

DM 2020

Goldiger Auftakt in die Wettkampfsaison

Drei Deutsche Meistertitel und eine Bronzemedaille lautet die überragende Bilanz des Taekwondo Club Ingelheim bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Aktiven und der Jugend (U 18) in Lünen. Vier fünfte Plätze komplettierten das herausragende Ergebnis für die Rotweinstädter.

Unsere DM-Medaillengewinner bei den Aktiven - René Ackermann und Lena Unrau

René Ackermann gelang es den Titel in der mit 27 Teilnehmern am stärksten besetzten Herrenklasse bis 68 Kilogramm zu gewinnen. Jessica Wolf gewann in der Jugendklasse bis 52 Kilogramm den Deutschen Meistertitel Titel. Lena Unrau wurde in der Jugendklasse bis 55 Kilogramm Deutsche Meisterin und erkämpfte sich tags zuvor bei ihrem Debüt bei den Damen die Bronzemedaille.

Nach seiner doch sehr unglücklichen Finalniederlage im letzten Jahr brannte TCI-Spitzensportler René Ackermann bei den diesjährigen nationalen Titelkämpfen auf eine Revenge. Doch zuvor musste der amtierende Deutsche Junioren Meister (U 21) in der Vorrunde mit Malik Gülec und Abdullatif Sezgin zwei heiße Titelanwärter aus dem Weg räumen. Gegen die beiden Bundeskadersportler und Sportsoldaten konnte der 19jährige Rotweinstädter in der Vergangenheit noch nicht gewinnen, dass sollte sich diesmal ändern. Tat sich der junge Ingelheimer gegen den Nürnberger Gülec in den ersten Runden seines Auftaktkampfes noch schwer, so gelang es ihm in der dritten Runde noch einen 0 zu 8 Punkterückstand aufholen und mit 13:10 zu gewinnen. Die zweite Begegnung gegen den zehnfachen Deutschen Meister Sezgin, ebenfalls Nürnberg, war für René Ackermann diesmal keine große Hürde, zu deutlich hatte er die Begegnung unter Kontrolle, was sich auch im Endergebnis von 22:9 Punkten widerspiegelte. Nun kam es, diesmal bereits im Halbfinale, zu der Revenge gegen den amtierenden Titelträger Daniel Houben aus Berlin. Diesmal ließ der Ingelheimer bis zum Schluss nichts anbrennen und siegte klar mit 18:11 Punkten. Im Endkampf ging es erneut gegen Jona Pörsch. Beide Ingelheimer standen sich schon im Finale der Deutschen Juniorenmeisterschaft gegenüber. Und wie bei der U 21 DM ließ der TCI-Athlet seinem Kontrahenten klar mit 7:1 Punkten hinter sich. Damit die zehnte DM-Medaille für René Ackermann, der insgesamt vierte Deutsche Meistertitel.

Vorjahresdritte Meike Unrau verpasste diesmal nur denkbar knapp einen Medaillenrang. Der 18jährigen Abiturientin fehlte, nach deutlichen Siegen in der Vorrunde, im Viertelfinale am Ende nur ein Punkt zum Einzug ins Halbfinale der Damenklasse bis 62 Kilogramm. Diesmal nur der undankbare fünfte Platz für die junge Rotweinstädterin.

Unsere Deutsche Meister bei der Jugend - Lena Unrau und Jessica Wolf

Lena Unrau und Jessica Wolf gingen in Lünen gleich zweimal an den Start. Als Mitfavoriten bei der Jugend und als Debütantinnen bei den Damen. Bei ihrem ersten Start in der Damenklasse bis 53 Kilogramm musste Jessica Wolf sich, nach erfolgreichen Auftaktkampf, im Viertelfinale geschlagen geben und mit dem fünften Platz begnügen. Lena Unrau gelang es sich in der Klasse bis 57 Kilogramm souverän bis ins Halbfinale vorzukämpfen. Mit der sicheren Bronzemedaille wurde sie von den Trainern aus dem Turnier genommen um sich für die Jugendwettkämpfe zu schonen, mit dem großen Ziel, sich in diesem Jahr für die Jugend-Weltmeisterschaft zu qualifizieren.

Am drauffolgenden Tag waren die Jugendwettbewerbe an der Reihe. Und die Strategie des Doppelstarts ging für die Rotweinstädter voll auf. Sowohl Lena Unrau in der Jugendklasse bis 55 Kilogramm als auch Jessica Wolf, bis 52 Kilogramm konnten sich über vier Kämpfe schadlos halten und mit dem Deutschen Meistertitel belohnen. Für die erst 16jährige Lena Unrau war es bereits die achte Medaille bei einer DM, der zweite Titel. Für die gleichaltrige Jessica Wolf war es die vierte Medaille und ebenfalls der zweite DM-Titel.

Nur denkbar knapp verpasste Arne Unrau eine Medaille. Bei seiner Premiere in der Jugendklasse scheiterte der 14jährige Rotweinstädter mit nur einem Punkt Rückstand im Viertelfinale der Klasse bis 48 Kilogramm. Ebenfalls fünfte wurde die fünffache DM-Medaillengewinnerin Imke Schulz, die nach einer langen Verletzungspause und entsprechenden Trainingsrückstand noch den Anschluss finden muss.

Impressionen DM:


zurück

 
 
 
E-Mail
Karte
Instagram